K34 Düsseldorf

Das Wohn- und Geschäftshaus im Düsseldorfer Stadtteil Pempelfort wurde 1957 erbaut. Als attraktives Innenstadtobjekt zeichnet es sich durch eine solide Bauweise aus und erstreckt sich auf fünf Geschosse. Die charakteristischen Stilelemente der 1950er-Jahre geben dem Gebäude seine Eleganz und besonderen Charme. Für Aufteiler, Eigennutzer und Vermieter eröffnet sich hier ein beachtliches Wertpotential.

Konzept

Eine Nutzung der Wohneinheiten als möblierte City-Appartements kann durch einen Concierge-Service noch aufgewertet werden. Damit bietet es ein gefragtes und zeitgemäßes Immobilienkonzept, welches das Objekt für Investoren und Eigennutzer besonders reizvoll macht. Die im Erdgeschoss liegende Gewerbefläche ist ebenfalls attraktiver Faktor und ermöglicht eine hybride Nutzung. Das große zusätzliche Potential des Objekts liegt in der Verdichtungsmöglochkeit durch eine Bebauung des zurückliegenden Grundstücks. Hier kann durch die Erweiterung der Fläche moderner, architektonisch wertvoller und urbaner Wohnraum im Zentrum von Düsseldorf entstehen.

"Meine Gebäude werden mein Erbe sein... Sie werden für mich sprechen, auch lange wenn ich fort bin."

Julia Morgan

Historie

Das Eckhaus zwischen der Kaiser- und der Sternstraße wurde 1957 erbaut und ist charakteristisch für die Bauweise des Jahrzehnts. Zu dieser Zeit war die Kaiserstraße ein kultureller Treffpunkt. In unmittelbarer Nähe befand sich die Galerie 22, die mit bedeutenden Performances und Pop-Art Ausstellungen von sich reden machte. 1963 nutzten bekannte bildende Künstler wie Sigmar Polke, Gerhard Richter eine ehemalige Metzgerei in der Kaiserstraße für ihr künstlerisches Schaffen. Das Haus ist direkt am Hofgarten gelegen. 1769 angelegt, ist er Deutschlands erster und ältester Volksgarten.

Lage

Zentral im Düsseldorfer Stadtteil Pempelfort gelegen befindet sich dieses Objekt an einem sehr attraktiven Standort. Direkt gegenüber lädt der Hofgarten zu Spaziergängen ein. Die Straßenbahn hält unmittelbar vor dem Haus und verbindet die Sternstraße ohne Umstieg mit dem Hauptbahnhof und der Königsallee. Das kosmopolitische Flair der Innenstadtlage von Düsseldorf bietet eine Vielfalt hochkarätiger Einkaufsmöglichkeiten, Restaurants und Cafés in unmittelbarer Nähe. Das Rheinufer und wichtige Kunst- und Kulturinstitutionen wie die Tonhalle, das NRW-Forum, die Kunsthalle sowie die Düsseldorfer Altstadt sind fußläufig zu erreichen.

Planung
Baugenehmigung
Baubeginn
Bezugsfertig
Bezugsfertig
Fertigstellung
Fertigstellung

Zeitplan

Erfahren Sie, welche wichtigen Projekt-Meilensteine bereits erreicht wurden und was als nächstes ansteht.